Laut einer aktuellen Studie ist gesunde Führung entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Demnach sehen 88,3% der Befragten das Engagement von Führungskräften als den kritischsten Faktor für die Förderung der Mitarbeitergesundheit an. Durch einen mitarbeiterorientierten Führungsstil, der auf Gesundheitsförderung und Motivation setzt, können Führungskräfte die Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit ihrer Teams steigern. Gleichzeitig tragen sie so zur Senkung des Burnout-Risikos bei.

Wichtige Erkenntnisse:

  • Gesunde Führung kann die Zufriedenheit der Mitarbeiter, ihre Arbeitsleistung und Produktivität sowie die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens steigern.
  • Ein ungesunder, autoritärer Führungsstil kann zu mehr Konflikten, Mobbing, Präsentismus und psychischen Belastungen im Team führen.
  • Führungskräfte sollten ihre Fähigkeiten in gesunder Führung durch Seminare und Workshops trainieren und optimieren.
  • Eine offene Kommunikationskultur, Entscheidungsfreiheit und soziale Unterstützung sind wichtige Elemente gesunder Führung.
  • Investitionen in die Gesundheit der Mitarbeiter zahlen sich langfristig für das Unternehmen aus.

Einfluss von Führungsverhalten auf Mitarbeitergesundheit

Als Expertin für Job Happiness und KI im AI Leadership Compass unterstütze ich mit meinem Team Führungskräfte und Unternehmen dabei, die mentale Gesundheit und Future Skills ihrer Mitarbeiter zu fördern. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass das Führungsverhalten einen entscheidenden Einfluss auf die Soziale Unterstützung, Stressbelastung und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter hat.

Soziale Unterstützung als Puffer gegen Stress

Laut einer Studie der ETH Zürich wirkt die soziale Unterstützung durch den Vorgesetzten wie ein Puffer gegen Stress. Mitarbeiter, die von ihren Führungskräften durch Interesse, Aufmerksamkeit und Feedback unterstützt werden, sind belastbarer und widerstandsfähiger gegenüber Belastungen. Die Studie zeigt, dass Mitarbeiter mit Vorgesetzten, die Lob aussprechen, zuhören und Fehler eingestehen, signifikant weniger Fehlzeiten haben und eine höhere Arbeitszufriedenheit aufweisen.

Kommunikationsverhalten der Führungskraft

Wie Melanie Lange erklärt, ist die Führungskommunikation ein zentraler Faktor für die Mitarbeitergesundheit. Eine Studie der ETH Zürich belegt, dass Unternehmen, in denen die Führungskräfte eine Vorbildfunktion einnehmen und nicht krank zur Arbeit kommen, eine um 8% bessere psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter aufweisen im Vergleich zu anderen Unternehmen. Gesunde Führungspraktiken, bei denen Vorgesetzte selbst Pausen machen und Raum für Urlaub sowie geregelte Arbeitszeiten schaffen, haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

“Führungskräftecoachings thematisieren oft Kompensationsmöglichkeiten für zu hohe Anforderungen. Gesundheitsförderliche Verhaltensweisen und die Vorbildfunktion werden selten behandelt.”

Eine Studie zeigt, dass eine gesunde Führung die psychische Gesundheit der Mitarbeiter um 14% im Vergleich zu einer guten, aber nicht gesunden Führung verbessern kann. Darüber hinaus haben Beschäftigte eine um 8% bessere psychische Gesundheit, wenn Chefs sehr gut bzw. gut auf die eigene Gesundheit achten.

Um die Mitarbeitergesundheit langfristig zu fördern, ist es entscheidend, dass Führungskräfte selbst Vorbild für gesunde Verhaltensweisen sind und Kompetenzen wie Delegationsfähigkeit und die Schaffung gesunder Rahmenbedingungen entwickeln. Ein präventiver Ansatz in der Führungskräfteentwicklung kann hierbei ein wichtiger Baustein sein.

Gesunde Kommunikation: Loben und Kritisieren

Eine zentrale Aufgabe gesunder Führung ist es, die Führungskommunikation so zu gestalten, dass sie die Motivation, Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördert. Dazu gehört insbesondere der respektvolle Umgang mit Lob und Kritik.

WWW-Formulierung: Wahrnehmung, Wirkung, Wunsch

Melanie Lange, Expertin für Job Happiness und KI, empfiehlt Führungskräften in ihren Coachings die WWW-Formulierung als Methode für ein gesundes Loben und Kritisieren. Dabei beschreibt man zunächst die konkrete Wahrnehmung eines Verhaltens, dann die Wirkung, die dieses auf einen selbst hatte, und formuliert schließlich einen konkreten Wunsch. So wird Kritik nachvollziehbar und annehmbar, da der Mitarbeiter nicht als Person, sondern lediglich sein Verhalten beurteilt wird. Gleichzeitig erhält er eine klare Anweisung für zukünftiges Handeln.

“Die WWW-Formulierung ist ein wertvoller Ansatz, um Mitarbeiter in einem konstruktiven Dialog zu führen und ihr Potenzial bestmöglich zu fördern.”

Durch diese strukturierte Art der Rückmeldung fühlen sich Mitarbeiter ernst genommen und unterstützt, anstatt angegriffen oder abgewertet zu werden. Die WWW-Formulierung trägt somit zu einer gesunden Kommunikationskultur bei, die das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter stärkt.

Dimensionen gesunder Führung

Laut Melanie Lange, Expertin für Job Happiness und KI, umfasst gesunde Führung verschiedene Schlüsseldimensionen. Neben der Selbstfürsorge der Führungskraft gehören dazu auch das Zeigen von Wertschätzung und Interesse gegenüber den Mitarbeitern sowie eine offene und transparente Kommunikation.

Selbstfürsorge der Führungskraft

Nur wenn Führungskräfte selbst auf ihre Gesundheit achten, können sie glaubwürdig Gesundheitsförderung in ihren Teams umsetzen. Das Baum-Modell von “do care!” betont, dass Selbstfürsorge und eine gesunde Work-Life-Balance für Führungskräfte der Schlüssel zu einem erfolgreichen und motivierten Team sind.

Wertschätzung und Interesse zeigen

Wertschätzung und das Zeigen von Interesse für die Mitarbeiter und ihre Leistungen sind weitere zentrale Aspekte gesunder Führung. Laut Studien tragen diese Faktoren entscheidend zum Wohlbefinden und der Motivation der Mitarbeiter bei.

Offene und transparente Kommunikation

Eine offene und transparente Kommunikation ist ebenfalls eine Schlüsseldimension gesunder Führung. Führungskräfte, die klar und transparent kommunizieren und auf “Pokerface” verzichten, können eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen, in der sich Mitarbeiter wohlfühlen und eingebunden fühlen.

“Nur wenn Führungskräfte selbst auf ihre Gesundheit achten, können sie glaubwürdig Gesundheitsförderung in ihren Teams umsetzen.”

Zusammenfassend zeigt sich, dass gesunde Führung ein ganzheitliches Konzept ist, das neben der Selbstfürsorge der Führungskraft auch Wertschätzung, Interesse und eine offene Kommunikationskultur umfasst. Nur so können Unternehmen ihre Mitarbeiter langfristig motivieren und fördern.

Gesunde Führung durch Mitarbeitermotivation

Als Expertin für Job Happiness und KI im AI Leadership Compass stelle ich fest, dass Mitarbeitermotivation ein zentraler Baustein für gesunde Führung ist. Nur wenn Führungskräfte ihre Mitarbeiter motivieren und unterstützen, können diese ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten. Eine hohe Mitarbeitermotivation trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei und fördert gleichzeitig das Wohlbefinden der Beschäftigten.

Laut Studien kann ein gesunder Führungsstil den Krankenstand maßgeblich beeinflussen, da zufriedene Mitarbeiter seltener krank werden. Gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind nicht nur leistungsfähiger, sondern zeigen auch eine geringere Neigung zum Jobwechsel, was die Mitarbeiterbindung positiv beeinflusst. Darüber hinaus strahlt eine glückliche Belegschaft nach außen und verbessert die Außenwirkung des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber.

Um eine gesunde Führung durch Mitarbeitermotivation zu erreichen, sind einige Schlüsselfaktoren entscheidend:

  • Transparenz und klare Kommunikation fördern ein Gefühl der Sicherheit bei den Mitarbeitenden.
  • Lob und Wertschätzung seitens der Führungskraft steigern die Motivation und den Selbstwert der Beschäftigten.
  • Eine gesunde Führung berücksichtigt die Belastungsgrenzen der Mitarbeitenden, um Burnouts oder Unterforderungen zu vermeiden.
  • Freiräume und Entscheidungsmöglichkeiten für Mitarbeitende erhöhen die Motivation und den Selbstwert.
  • Ein soziales Betriebsklima wirkt sich positiv auf die mentale und physische Gesundheit der Belegschaft aus.

Investieren Sie in Ihre Zukunft durch themenspezifische Fortbildungen der Charismaschmiede, um Ihre Führungskompetenzen gezielt auszubauen und einen Wettbewerbsvorsprung zu erzielen.

Kontaktieren Sie uns unter 040-30999838, um mehr über meine Expertise in den Bereichen Gesunde Führung und Mitarbeitermotivation zu erfahren und gemeinsam Schritte für Ihren Unternehmenserfolg zu entwickeln.

Überlastung bei Mitarbeitenden erkennen

Als Führungskraft ist es von großer Bedeutung, Anzeichen von Überlastung, Stress und Burnout-Risiko bei Mitarbeitern rechtzeitig zu erkennen. Nur so können Sie präventiv tätig werden und Ihre Mitarbeiter vor gesundheitlichen Schäden schützen.

Signale für Stress und Burnout-Risiko

Achten Sie als Führungskraft auf folgende Warnsignale bei Ihren Mitarbeitern:

  • Leistungsabfall und vermehrte Fehler
  • Erhöhte Fehlzeiten und Verspätungen
  • Veränderungen im Verhalten, wie Gereiztheit, Lustlosigkeit oder sozialer Rückzug
  • Erschöpfung, Konzentrationsschwäche und Motivationsverlust
  • Vermehrte Klagen über Arbeitsbelastung und körperliche Beschwerden

Nur wenn Sie als Führungskraft diese Signale frühzeitig erkennen, können Sie rechtzeitig eingreifen und Ihre Mitarbeiter vor Überlastung und Burnout schützen. Das Seminar “Gesunde Führung” von uns vermittelt Ihnen das nötige Wissen, um Risiken sicher zu identifizieren und anzusprechen.

“Gesunde Führung bedeutet, ein wachsames Auge auf die Belastung der Mitarbeiter zu haben und frühzeitig gegenzusteuern. Nur so können Unternehmen langfristig erfolgreich sein.”

– Melanie Lange, Expertin für Job Happiness und KI im AI Leadership Compass

Kontaktieren Sie uns unter 040-30999838, wenn Sie mehr über gesunde Führung erfahren möchten.

Gesunde Führung: Erfolg durch Mitarbeitergesundheit.

Gesunde Führung entscheidet massgeblich für den Unternehmenserfolg. Durch einen mitarbeiterorientierten Führungsstil, der auf Gesundheitsförderung und Motivation setzt, können Führungskräfte die Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit ihrer Teams steigern. Gleichzeitig tragen sie so zur Senkung des Burnout-Risikos bei und schaffen die Voraussetzungen für nachhaltigen Erfolg.

Laut Studien der AOK erhalten beispielsweise 62,4% der Mitarbeiter selten oder nie Feedback von ihren Vorgesetzten. Ebenso gaben 54,5% an, dass ihre gute Leistung selten oder nie von ihren Vorgesetzten gewürdigt wird. Solche Mängel in der Führungskultur können zu Motivationsverlusten und innerer Kündigung führen. Emotional verbundene Mitarbeiter hingegen zeigen nachweislich weniger Fehlzeiten, mehr Innovationsbereitschaft und höhere Produktivität.

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist daher ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Denn gesunde Mitarbeiter sind motivierter und leistungsfähiger. Die Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter hat langfristig positive Auswirkungen auf das Team und den Unternehmenserfolg. Eine positive Arbeitskultur fördert zudem die Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation, was wiederum zur Produktivität und zum Erfolg der Organisation beiträgt.

„Gesunde Führung ist entscheidend für den Unternehmenserfolg. Durch einen mitarbeiterorientierten Führungsstil, der auf Gesundheitsförderung und Motivation setzt, können Führungskräfte die Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit ihrer Teams steigern.”

Um diese Ziele zu erreichen, müssen Führungskräfte selbst Vorbild für gesunde Arbeitspraktiken sein und ihre Mitarbeiter mit Empathie, Wertschätzung und klarer Kommunikation unterstützen. Nur so können sie eine positive Arbeitsumgebung schaffen, in der sich die Mitarbeiter wohl und motiviert fühlen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Führungskräfte selbst lebenslanges Lernen praktizieren und sich an ständige Veränderungen anpassen können. Nur so können sie ihre Mitarbeiter erfolgreich durch die Herausforderungen der Zukunft führen.

Stressmanagement im Führungsalltag

Als erfahrenes Team für Stressmanagement, Belastungsabbau und Ressourcenaufbau unterstützen wir Führungskräfte dabei, die mentale Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern. In unserem Seminar “Gesunde Führung” lernen Sie, wie Sie Belastungen abbauen und gleichzeitig die persönlichen Ressourcen Ihres Teams stärken können.

Denn nur so können Sie langfristig für eine gesunde Arbeitsatmosphäre und hohe Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter sorgen. In diesem Ganztagsworkshop erhalten Sie praktische Strategien und Werkzeuge, um Ihren Stressmanagement-Alltag zu optimieren.

Belastungsabbau und Ressourcenaufbau

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie als Führungskraft Belastungen bei Ihren Mitarbeitern erkennen und gemeinsam Lösungen finden. Gleichzeitig zeigen wir Ihnen, wie Sie die Ressourcen Ihres Teams gezielt aufbauen können – von Achtsamkeitsübungen bis hin zu regelmäßigen Pausen.

  • Erlernen Sie Strategien zur frühzeitigen Erkennung von Stress und Überforderung
  • Entdecken Sie Methoden, um die mentale Fitness Ihrer Mitarbeiter zu stärken
  • Lernen Sie, wie Sie einen gesunden Arbeitsalltag für Ihr Team schaffen können

“Gesunde Führung ist der Schlüssel zu hoher Mitarbeitermotivation und Leistungsfähigkeit – davon bin ich überzeugt.”

Melden Sie sich jetzt für unser Seminar an und investieren Sie in die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens. Kontaktieren Sie uns unter 040-30999838 oder schreiben Sie an info@charismaschmiede.de.

Betriebsklima als Einflussfaktor

Ein positives Betriebsklima ist von entscheidender Bedeutung für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Laut einer Studie der Londoner School of Economics gehört ein gutes Arbeitsklima zu den wichtigsten Gründen, warum Arbeit glücklich macht. Führungskräfte, die eine Führungskultur vorleben, die von Wertschätzung, offenem Austausch und gegenseitigem Respekt geprägt ist, fördern die Mitarbeiterzufriedenheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten nachhaltig.

Studien zeigen, dass Mitarbeiter, die lange unter einem schlechten Betriebsklima leiden, häufiger von psychischen Erkrankungen betroffen sind. Starker Teamgeist und ein angenehmes, positives Umfeld hingegen tragen dazu bei, die Mitarbeiterfluktuationsrate zu senken. Kennzahlen wie Fehlzeiten, Leistung und Einstellungserfolge stehen in direktem Zusammenhang mit der Mitarbeiterzufriedenheit.

„Mitarbeiter, die lange unter einem schlechten Betriebsklima leiden, sind öfter von psychischen Erkrankungen betroffen.”

Gesundheitsförderung im Unternehmen kann dabei helfen, ein positives Arbeitsklima zu schaffen. Viele Unternehmen bieten bereits verschiedene Angebote wie Schulungen zur Stressbewältigung oder Entspannungskurse an. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Betriebskultur und der Gesundheit ihrer Mitarbeiter.

Für Führungskräfte ist es entscheidend, einen gesunden Führungsstil, der den Bedürfnissen der Mitarbeiter Rechnung trägt, vorzuleben. Dieses ist der Schlüssel zu einer positiven Betriebskultur und nachhaltiger Leistungsfähigkeit.

Leitfaden für “gesunde Gespräche”

Im Seminar “Gesunde Führung” von uns lernen Führungskräfte nicht nur die Grundlagen einer gesunden Führung, sondern erhalten auch einen wertvollen Leitfaden für “gesunde Gespräche” mit ihren Mitarbeitern. Diese Gespräche zielen darauf ab, Feedback und Kritik konstruktiv zu kommunizieren, um das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig zu fördern.

Eine bewährte Methode ist dabei die sogenannte WWW-Formulierung. Dabei benennt die Führungskraft in einem strukturierten Prozess ihre Wahrnehmung der Situation, die Wirkung, die das Verhalten des Mitarbeiters auf sie hat, und den Wunsch, den sie für die Zukunft äußert. Auf diese Weise kann der Mitarbeiter die Rückmeldung der Führungskraft besser nachvollziehen und die Botschaft wertschätzend annehmen.

Neben der WWW-Formulierung ist es auch wichtig, dass Führungskräfte eine offene und transparente Kommunikationskultur pflegen. Nur so können sie ihre Mitarbeiter nachhaltig unterstützen und ihr Wohlbefinden systematisch fördern. Denn Studien zeigen, dass der direkte Vorgesetzte ein entscheidender Faktor für die Gesundheit der Mitarbeiter ist.

Gesunde Führungskommunikation ist somit ein zentraler Baustein für eine Mitarbeitergesundheit, die den Unternehmenserfolg langfristig sichert. Die IHK Akademie SBH vermittelt Führungskräften in ihrem Seminar “Gesunde Führung” das nötige Rüstzeug, um diesen Prozess aktiv zu gestalten und zum Wohle aller Beteiligten umzusetzen.

Fürsorge- und Sorgfaltspflicht der Führungskraft

Als Führungskraft tragen Sie eine besondere Verantwortung für das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter. Laut dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB §618 Abs. 1) müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter vor Gefahr für Leib und Leben geschützt sind. Dies umfasst nicht nur die physische, sondern auch die psychische Gesundheit Ihrer Mitarbeiter.

Gesetze wie das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) legen detailliert fest, wie Sie Ihrer Führungsverantwortung und Fürsorgepflicht nachkommen müssen. Dazu gehört es, Ihre Mitarbeiter regelmäßig über Sicherheit und Gesundheitsschutz zu unterweisen (ArbSchG §12).

Darüber hinaus müssen Sie auch auf die Sorgfaltspflicht achten. Dazu zählt es, die Arbeits-, Pausen- und Urlaubszeiten so zu gestalten, dass Ihre Mitarbeiter sich ausreichend erholen und nicht überfordert werden. Auch der Schutz der für die Arbeit erforderlichen Sachen Ihrer Mitarbeiter fällt unter Ihre Fürsorgepflicht.

“Führungskräfte haben eine besondere Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter.”

Studien zeigen, dass gesundheitsfördernde Führung deutliche Vorteile bringt. Unternehmen, die regelmäßig Seminare und Trainings zum Thema “Gesunde Führung” anbieten, tragen maßgeblich dazu bei, eine gesunde Unternehmenskultur zu schaffen. Denn zufriedene und motivierte Mitarbeiter sind produktiver, tragen zum Umsatzwachstum bei und bleiben dem Unternehmen länger erhalten.

Nehmen Sie Ihre Fürsorge- und Sorgfaltspflicht also ernst. Zeigen Sie Interesse an Ihren Mitarbeitern, seien Sie für sie ansprechbar und schaffen Sie ein Arbeitsumfeld, in dem sie sich sicher und wertgeschätzt fühlen. Nur so können Sie langfristig den Erfolg Ihres Unternehmens sichern.

Fazit

Zusammenfassend zeigt sich, dass gesunde Führung ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen ist. Führungskräfte, die auf Mitarbeitergesundheit, Motivation und Leistungsfähigkeit setzen, können die Produktivität und den Erfolg ihres Unternehmens nachhaltig steigern. Gleichzeitig tragen sie dazu bei, das Burnout-Risiko zu senken und ein positives Betriebsklima zu schaffen.

Mit gezielten Methoden wie der WWW-Formulierung für Feedback und Kommunikation können Führungskräfte ihre Mitarbeiter wirksam unterstützen und so den Grundstein für eine erfolgreiche Organisation legen. Dabei ist es wichtig, dass Führungskräfte selbst als Vorbilder für gesundheitsbewusstes Verhalten vorangehen und ihre Fürsorge– und Sorgfaltspflicht gegenüber den Mitarbeitern wahrnehmen.

Ich bin Melanie Lange, Expertin für Job Happiness und KI im AI Leadership Compass. Mit über 15 Jahren Erfahrung unterstütze ich Führungskräfte und Unternehmen dabei, mentale Gesundheit und Future Skills zu fördern. Ich zeige, wie man KI nutzt, um mehr Zeit für den Menschen zu haben und zukünftige Herausforderungen zu meistern.

Kontaktiere uns unter 040-30999838.
melanielange.de

FAQ

Was ist der Einfluss von Führungsverhalten auf die Mitarbeitergesundheit?

Studien zeigen, dass die soziale Unterstützung durch den Vorgesetzten wie ein Puffer gegen Stress wirkt. Mitarbeiter, die von ihren Führungskräften durch Interesse, Aufmerksamkeit und Feedback unterstützt werden, sind belastbarer und widerstandsfähiger gegenüber Belastungen.

Wie können Führungskräfte eine gesunde Kommunikation fördern?

Melanie Lange empfiehlt die WWW-Formulierung als Methode für ein gesundes Loben und Kritisieren. Dabei beschreibt man zunächst die konkrete Wahrnehmung eines Verhaltens, dann die Wirkung, die dieses auf einen selbst hatte, und formuliert schließlich einen konkreten Wunsch.

Welche Dimensionen umfasst gesunde Führung?

Neben der Selbstfürsorge der Führungskraft gehören dazu auch das Zeigen von Wertschätzung und Interesse gegenüber den Mitarbeitern sowie eine offene und transparente Kommunikation.

Wie kann gesunde Führung durch Mitarbeitermotivation gefördert werden?

Nur wenn Führungskräfte ihre Mitarbeiter motivieren und unterstützen, können diese ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten. Eine hohe Mitarbeitermotivation trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei und fördert gleichzeitig das Wohlbefinden der Beschäftigten.

Wie können Führungskräfte Überlastung bei ihren Mitarbeitern rechtzeitig erkennen?

Es ist wichtig, auf Signale wie Leistungsabfall, erhöhte Fehlzeiten oder auffälliges Verhalten zu achten. Nur so können Führungskräfte präventiv tätig werden und ihre Mitarbeiter vor Stress und Burnout schützen.

Welche Rolle spielt das Betriebsklima für gesunde Führung?

Eine Führungskultur, die von Wertschätzung, offenem Austausch und gegenseitigem Respekt geprägt ist, fördert die Mitarbeiterzufriedenheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten.

Wie können Führungskräfte “gesunde Gespräche” mit ihren Mitarbeitern führen?

Die WWW-Formulierung, bei der man Wahrnehmung, Wirkung und Wunsch benennt, ist eine bewährte Methode, um Feedback und Kritik so zu kommunizieren, dass die Mitarbeiter sie konstruktiv aufnehmen können.

Welche Verantwortung haben Führungskräfte gegenüber ihren Mitarbeitern?

Führungskräfte haben eine besondere Fürsorge– und Sorgfaltspflicht gegenüber ihren Mitarbeitern. Sie sind dafür verantwortlich, Überlastung frühzeitig zu erkennen und präventiv tätig zu werden, um ihre Mitarbeiter vor Stress und Burnout zu schützen.
Translate »